Nikolauskneipe

Am 06.12. erwartete das Rhaetenhaus wieder großen Besuch: der Heilige Nikolaus höchst persönlich schaute vorbei! Jedoch wurde natürlich niemand gescholten, eines Krampus bedurfte es auch nicht, die Aktivitas war wie eh und je brav und strebsam.
Besucht hat uns der Nikolo auf der Nikolauskneipe, die vom hohen FM mit seinen Fuchsen geschlagen wurde. Kurzweilig wurden wir daran erinnert, dass das Wichtige in der Adventszeit das Zusammensein mit den Lieben ist.
Die anschließende Krambambuli-Exkneipe war ein humoristischer Wettkampf höchsten Niveaus. Bei der ersten Vergabe des Wanderschönis wurde mit hochkarätigen Wortbeiträgen um die begehrte Trophäe gestritten. Bei vorzüglichem Krambambuli überboten sich die Aktiven und Philister mit mehr oder weniger lustigen Einlagen. Sogar der Namensgeber selbst beteiligte sich mit einer Einsendung aus Schottland. Auch wenn Brezn den Wanderschöni verdient gewann, muss noch hart gearbeitet werden, um an die Genialität eines Schöni anzuknüpfen.