Semesterabschlussgottesdienst

Zum diessemestrigen Abschlussgottesdienst fanden wir uns am 09. Februar in St. Michael in Perlach ein. In der schönen barocken Kirche durften wir an einem Gottesdienst teilhaben, bei dem wir daran erinnert wurden, dass jeder von uns das Salz der Erde ist. Beim Ausklang in der nahen Wirtschaft konnten wir dem Semester ein würdiges Ende geben.

Abschluss- und Kreuzkneipe

Am Freitag den 07.02. fand, leider gleichzeitig mit dem Gaudeamus-Ball, unsere Abkneipe als Kreuzkneipe mit unseren Freunden e.s.v. WV Palladia! statt. Der Kneipsaal war wie immer zu diesem Anlass viel zu klein, aber die große Anzahl von Bundesbrüdern und Gästen sorgte gleich für gute Stimmung. Das gemeinsame Präsid der Hauptkneipe blickte zurück auf zwei unterschiedliche und doch ähnliche Semester, die sich vieler gegenseitiger Besuche erfreuten. Auch die gemeinsame Exkneipe überzeugte trotz ihrer Länge durch die vielen Möglichkeiten, sich am Hopfensmoothie zu erquicken. Ein gelungener Abend, dem noch viele folgen mögen!

Philisterjubiläumskneipe

Am 24.01. fanden sich im Rhaetenhaus wieder die Jubelphilister und etliche mehr zur Jubelkneipe ein. Unser noch gar nicht so altes Jubelpräsid und seine Contrarien erzählten Anekdoten vom Kampf gegen Samtverkleidungen und die alte Saga von der unendlichen Weisheit der Aktivitas. Stimmig von einer ungewöhnlichen Exkneipe eingerahmt, wurden neue Erinnerungen für zukünftige Jubelkneipen geschaffen.

Vortrag „Stickstoffmonoxid & Luftschadstoffe“

Am 15.01. hielt Prof. Dr. Peter Klüfers  einen Vortrag über „Stickstoffmonoxid – NO-Hormon, Therapeutikum, Luftschadstoff“ Hinter dem Titel verbargt sich das virulente Thema Dieselabgaswerte und Feinstaubbelastung. Prof. Dr. Klüfers lehrt an der Chemiefakultät der Universität München und ist eine absolute Koryphäe auf dem Gebiet. Und so war der Vortrag, den er mit Experimenten anreicherte, ein kurzweiliger Einblick in ein hochspannendes und aktuelles Thema, über das wir trotz der Komplexität viel lernen konnten.

Adventfeier

Am 14.12.19 traf sich wieder eine große Schar Bundesbrüder und Gäste zur rhaetischen Adventfeier. Begonnen wurde sie mit einem besinnlichen Gottesdienst, den unser Bundesbruder Abt Johannes OSB zelebrierte. In seiner Predigt ging er besonders auf die Hoffunung ein, die wir uns alle mehr zu Herzen nehmen sollten.

Danach wurde im grünen Saal beim Augustiner weitergefeiert. Die Festrede hielt Farbenbruder Landrat Martin Neumeyer, der über die Chancen und Herausforderungen der Integration sprach. Nach der würdigen Kneipe ließen etliche Bundesbrüder den Tag noch auf dem Haus ausklingen.